Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Sigmund Silber
FESC, FACC, FAHA
Kardiologe

343

 

Patientengerechte Antikoagulation in der klinischen Praxis:
Welches NOAK für welchen Patienten ?
München, Municon, 14. Februar 2017


342

Heart Failure Bavaria Kongress, Würzburg
3. Netzwerktreffen, 25. Januar 2017
Vortrag Prof. Silber:
Das neue DMP Herzinsuffizienz und HeartCareBavaria


341


340


339


338


337


336


335


334

Fallworkshop: Risiken in der interventionellen Kardiologie
Vortrag: Fallstricke ACS-Patienten - erkennen und behandeln
Eberswalde / Werbellinsee, 22. 6. 2016


333

Münchner Medizintag
Vortrag: NOAKs - gibt es Unterschiede ?
Zusammenfassung
München, 18. 6. 2016


332

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
Vortrag: Nationale Versorgungsleitlinien: KHK aus der Sicht des Kardiologen
Mannheim, 9. 4. 2016


331

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
J.-N. Boeckel, L. Palapies, J. Klotsche, T. Zeller, B. von Jeisen, L. Pieper, S. Tzikas, D. Leistner, C. Bickel, G. K. Stalla, H. Lehnert, S. Silber, S. Baldus, W. März, S. Dimmeler, S. Blankenberg, T. Münzel, A. M. Zeiher, T. Keller
Vortrag: A new method to adjust Troponin I accounting for the confounders age, gender and kidney function facilitates clinical interpretation in patients with chest pain
Mannheim, 2. 4. 2016


330


Congresses 2015

317


316


315

Workshop Schlaganfall
Schlaganfallprophylaxe bei Vorhofflimmern
Orale Antikoagulantien im Wandel

Vortrag: Überblick aktueller Stand der Antikoagulantien: Empfehlungen in Leitlinien
München, 15. September 2015


314

ESC Congress (European Society of Cardiology)
Piccolo R, Heg D, Rat, Franzone JA, Silber S, Serruys PW, Pigrim T, Juni P, Windecker S.
Comparative effectiveness and safety of new versus early generation drug-eluting stents according to the complexity of coronary artery disease. A patient level pooled analysis of 6,081 patients
download presentation
download abstract, European Heart Journal ( 2015 ) 36 ( Abstract Supplement ), 29
London, 29. August 2015


Congresses 2014

298

p-c-i-Live Kongress
Wissenschaftliche Leitung
München, 3. - 5.  Dezember 2014


Congresses 2012-2013

262

p-c-i Live 2013
Kongressleitung
München, 28. - 29. November 2013


261

Fajadet J, Garcia E, Neumann FJ, Hildick-Smith D,  Petronio S, Spence M, Wöhrle J,  Zaman A, Elhadad S, Silber S
on behalf of the Platinum Plus Trial Investigators
Results of the Primary Endpoint of the Platinum Plus Trial:
A Prospective, Randomized, Multi-center Trial to Assess the Everolimus Eluting Coronary Stent System (PROMUS Element) for Coronary Revascularization in a Population of Unrestricted Patients
1 year results

TCT (Transcatheter Cardiovascular Therapeutics) 
San Francisco, Oktober 2013
Power Point Präsentation


260

Symposium:
JIM - Joint Interventional Meeting
Vorträge:

Live Case Commentator:
Live cases from Bonn, Germany

Rom, 14. - 15. Februar 2013


259


258

Fajadet J, Garcia E, Hildick-Smith D,  Petronio S, Silber S, Neumann FJ, Zaman A,  Wöhrle J, Spence M, Elhadad S
on behalf of the Platinum Plus Trial Investigators
A Prospective Randomized Multi-center Trial to Assess the Everolimus-Eluting Stent System (Promus Element) for Coronary Revascularization in a Population of Unrestricted Patients: PLATiNUM PLUS
1 month results
TCT (Transcatheter Cardiovascular Therapeutics) 
Miami, Oktober 2012
Poster Präsentation


257


256


Congresses 2010-2011

245


244


243

Akutes Koronarsyndrom - was tun?
Vortrag: posthospital: Welche Langzeittherapie erfolgt in der Praxix?
Essen-Rüttenscheid, 29. Juni 2011


242

Fokus Kardiologie
Herzinsuffizienz und Aktues Koronarsyndrom

Vortrag: Akutes Koronoarsyndrom: Prähospital: welche Sofortmaßnahmen sind notwendig?
Regensburg, 2. Juni 2011


241

Fortbildung auf der Fraueninsel
Vortrag: Akutes Koronarsyndrom - Versorgung in der Hausarztpraxis- Vorteile einer Fixkombination! 
Kloster Fraueninsel am Chiemsee, 21. Mai 2011


240

DGIM
Symposium der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin
Barfuß-Mediziner versus Fliegenbein-Zähler

Vortrag: Stabile KHK - nützt die Koronar-Intervention - und wem?
Kontroverse über die neuen ESC-Guidelines

Wiesbaden, 2. Mai 2011 


239

XXI. Workshop of Interventional Cardiology:
Vortrag: The Resolute Clinical Programme: Current Status
Hradec Králové, Tschechische Republik, 8. April 2011


238


237


236


235

Herzinsuffizienz im Fokus - Diagnostik und Therapie 2011:
Vortrag: DMP-Modul Herzinsuffizienz: was ist neu - was fehlt?
Erlangen, 16. März 2011


234

Herzinsuffizienz im Fokus - Diagnose und Therapie 2011
Begrüßung und Einführung
München, 9. März 2011


233


232

Fortbildungsveranstaltung 
Aktuelles aus der Kardiologie - Neues Vernetzungskonzept der Landkreis Passau Krankenhaus
gGmbH 
Vortrag: Ein Brückenschlag von Hypertonie zum akuten Koronarsyndrom mit aktueller Pharmakotherapie (DMP-Anerkennung) 
Pocking, 24. Februar 2011


231

Cardiology Update 2011
Revascularisation, ACS, Antithrombotics
Satellite Symposium

Vortrag: Convincing New Stent Developments
Davos, Schweiz, 17. Februar 2011


230

Symposium:
JIM - Joint Interventional Meeting
Live Case Commentator
Life Cases from Milan, Italy
Life Cases from Essen, Germany
Rom, Italien, 10.-11. Februar 2011


229

15. Symposium für Interventionelle Kardiologie und Angiologie
LiveCourse 2011

Vortrag: Anatomische oder Funktions-Diagnostik bei V. a. KHK
Hamburg, 5. Februar 2011


228


227

Qualitätszirkel "Focus Diabetes"
Vortrag: Arterielle Hypertonie - das schmerzlose Risiko
Burghausen, 27. Januar 2011


226

11. Kardiologie Symposium 2011
Standortbestimmung - aktuelle Trends in der Kardiologie
II. Sitzung: Kardiologie - Kardiochirurgie live
Übertragung aus den Katheterlaboren des Sana Klinikums 
Lichtenberg und des Hybrid-OP des DHZB
Panel
III. Sitzung: Neue Daten und Leitlinien auf dem Prüfstand
Vortrag: Warum musste das Heart Team etabliert werden?

Berlin, 22. Januar 2011


225


224

p-c-i live Kongress
München, 2. - 3. Dezember 2010


223


222


221


220


219

11. Internationales Symposium Düsseldorf
Aktuelle Entwicklungen in der Kardiologie
Vortrag: Neueste Leitlinien
Düsseldorf, 17. September 2010


218


217


216


215

11. Herzaktion Weimar
Vorsitz: Der Herzpatient mit...
Weimar, 29. Mai 2010


214

EuroPCR Symposium
What do Resolute All Comers Data tell us about the treatment of complex patients and complex lesions?

Chairman,
Vortrag: Challenges in treating complex lesions: What answers does the Resolute All Comers trial provide?

Paris, Frankreich, 27. Mai 2010


213

Euro PCR
Evening Symposium
MGuard - two Years Experience in Acute MI
Panel

Paris, Frankreich, 26. Mai 2010


212

59th ESCVS International Congress
in conjunction with the 6th Congress of update in Cardiology and Cardiovascular Surgery - Heart and Health Foundation of Turkey (HHFT)
Lunch Symposium 
IAIC Session
Drug Eluting Stents: A new paradigm in interventionell cardiology

Vorträge:

Izmir, Türkei, 17. April 2010


211

DGIM
Pro-Con Sitzung

Kontroverse Themen in der Kardiologie (fallorientiert)
Vortrag: Der Drug-Eluting Stent sollte bei der Koronarrevaskularisierung primär eingesetzt werden: PRO
Wiesbaden, 11. April 2010


210


209

ACC
Coronary Artery Disease

Panel Discussion
Atlanta, USA, 14. März 2010


208


207

14. Workshop mit Live-Demonstrationen
Medikamentöse Begleittherapie bei kardialen Intervention

Session I: Koronare Stentimplantation
Vortrag: DES-Nachbehandlung: Wie lange duale Plättchenhemmung? 6 Monate, 12 Monate 
oder lebenslang?
Berlin, 27. Februar 2010


206

10. Kardiologie Symposium 2010
Standortbestimmung - aktuelle Trends in der Kardiologie
 
II. Symposium: Soll- und Ist-Bestimmung in der rhythmologischen und kardiovaskulären Therapie von Patienten mit Herzinsuffizienz 
Vortrag: Leitlinien zur koronaren Herzerkrankungen – was muss man machen, was kann man machen? 
II. Sitzung 

Panel: Kardiologie – Kardiochirurgie Live
Berlin, 15. - 16. Januar 2010


Congresses 2007-2008

214


213

Medica Kongress
Neue kardiologische Leitlinien

Vortrag: Perkutane Koronarintervention: Indikation, Stentauswahl, ambulante Weiterbehandlung
21. November 2008


212

ESC - Acute Cardiac Care
Advanced percutaneous coronary interventions

Vortrag: Pros and cons of thrombectomy devices in STEMI.
Versailles, Frankreich; 28. Oktober 2008


211

DGK Herbsttagung
Akademieprogramm

Interventionelle Kardiologie
Vorsitz

Hamburg, 9. Oktober 2008


210

9. Internationales Symposium Düsseldorf
3rd Generation Drug Eluting Stents und neue PTCA-Techniken 
Vortrag: Neue Medikamenten- und Zellbeschichtung, biodegradierbares Polymer
Düsseldorf, 19. September 2008 


209


208


207

BNK Symposium
Akutes Koronarsyndrom und stabile Angina pectoris: Anspruch und Wirklichkeit - mit Ihnen diskutiert an 5 Fallbeispielen
Wissenschaftliche Leitung
Vortrag: STEMI

Köln, 21. Juni 2008


206

BNK Symposium
Akutes Koronarsyndrom und stabile Angina pectoris: Anspruch und Wirklichkeit - 
mit Ihnen diskutiert an 5 Fallbeispielen
Vortrag: Fallbeispiel 1: STEMI
Stuttgart, 14. Juni 2008


205

hdz - KHK
Ein varibles Krankheitsbild mit unterschiedlichen Facetten

Begrüßung & Darstellung der unterschiedlichen Facetten einer KHK
Vortrag: Typische Angina pectoris: Immer Kahteter? Stents für Alle?

München, 7. Juni 2008


204

British Cardiovascular Society
Annual Scientifi Conference
British Cardiovascular Society (BCS)
European Society Cardiology (ESC)
British Cardiovascular Intervention Society (BCIS)

Guidelines: Development and Deliverance
Vortrag: PCI Guidelines - how we do it

Manchester, UK, 3. Juni 2008


203

Akutes Koronarsyndrom und stabile Angina pectoris:
Anspruch und Wirklichkeit - mit Ihnen diskutiert an 5 Fallbeispielen

Wissenschaftliche Leitung
Begrüßung und Moderation

Vortrag: STEMI
Hamburg, 31. Mai 2008


202

Update on Cardiovascular Therapy
Vortrag: MR und CT - Neue Goldstandards in der Koronoardiagnostik? Pro und Contra
Frankfurt am Main, 24. Mai 2008


201


200

Hot Topic "Kardiologie"
Drug Eluting Stens (DES): Warum - Warum nicht?

Vortrag: Positionspapier der DGK zur Wirksamkeit und Sicherheit von DES
Berlin, 11. April 2008


199


198

LiveCourse 2008
13. Symposium für Interventionelle Kardiologie und Angiologie
Unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung
Koronare Interventionen

Vortrag: "Off-Label"- gegenüber "On-Label"-Einsatz von Drug-eluting Stents: Erhöhtes Risiko, geringerer Nutzen
Hamburg, 2. Februar 2008


197

Dresdner Herz-Kreislauf-Tage 2008
Moderne Konzepte in Diagnostik und 
Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen
VIII. Drug eluting Stents: Braucht jeder Patient einen DES?
Vortrag: Indikation des DES - pro

Dresden, 27. Januar 2008


196

4. Bochumer Symposium zur Physiologie im Herzkatheterlabor
Vortrag:
Update Drug Eluting Stents, Sind alle gleich? Was ist gesichert?
Bochum, 25. Januar 2008


195


194

INNOKARDIO + BNK
Akutes Koronarsyndrom und stabile Angina pectoris: Anspruch und Wirklichkeit - mit Ihnen diskutiert an 5 Fallbeispielen

Wissenschaftliche Leitung
Begrüßung und Moderation

Vortrag: Fallbeispiel 1 STEMI
München, 1. Dezember 2007


193

Focus Sitzung Kardiologie
Fallvorstellungen: Symptome, Diagnostik und Therapieoptionen
Strittige Fragen, häufige und seltene Erkrankungen

Wie hätten Sie entschieden?
Begrüßung, Einführung, Sitzung
München, 17. Oktober 2007


192


191


190


189


188


187

hdz Fortbildungsveranstaltung: Neues in Diagnostik und Therapie der KHK
Vortrag: Nicht-stenosierende KHK:  Warum ist es wichtig, diese Diagnose zu stellen?
München, 28. Juli 2007


186


185

Bogenhausener Kardiologie Seminar
Vortrag: Leitlinienorientierte Indikationen für Kardio-CT und Kardio-MRT
München, 20. Juni 2007


184


183

talking eyes&more
International Symposium
Cardiovascular Prevention - "State of the Art"

Vortrag: “Evidence-based identification of high-risk patients in primary prevention of coronary artery disease” 
Nürnberg, 26. Mai 2007


182


181


180

73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Kardiovaskuläre Bildgebung
Assoziertes Mitglied
Kommission für Klinische Kardiologie
Projektgruppe "Qualitätssicherung und Register"
Projektgruppe "Integrierte Versorgung"
Cluster I: Intervention 
Postervorträge: Innovative Therapieoptionen bei AMI

Diskussionsleiter
Postervorträge: Stents
Spätkomplikationen nach Taxus-Stentimplantation in einem konsekutiven Patientengut einer kardiologischen Praxis
Hauptsitzung: Bedeutung des koronaren Kalknachweises

Vortrag: Indikationen zum Kalknachweis, Selbstzuweisung durch den Patienten, Konsequenzen und Kosten-Nutzen-Aspekte etc. — Erfahrungen aus dem niedergelassenen Bereich
Symposium: Drug Eluting Stents der zweiten Generation: Klinische Erfahrungen und Ausblick

Vortrag: Sicherheit und Effektivität aktueller DES-Systeme im Vergleich
Postervorträge: Hochdruck: klinisch und experimentell

Vortrag: Unterversorgung von Patienten mit arterieller Hypertonie in Deutschland: Ergebnis des BNK-Snapshot Registers an 7.302 Patienten
Hotline

Vortrag: Kardio-Pro: ein innovatives Versorgungskonzept zur Versorgungsforschung von Patienten mit stenosierender und nichtstenosierender Koronarer Herzkrankheit
Postervorträge: Risikoindikatoren und Behandlungsrealität

Vortrag: Unterschiedliche koronare Kalkscores bei Patienten mit und ohne tatsächlich beobachteten kardiovaskulären Folgeereignissen
Arbeitsgruppe "Interventionelle Kardiologie"
Koronare und nicht-koronare Interventionen im Herzkatheterlabor

Vortrag: Was ist an Drug Eluting Stents noch zu verbessern?
Vortrag: EuroSTAR II: Erste randomisierte, kontrollierte Studie des Paclitaxel freisetzenden COSTAR-Stents im Vergleich zum unbeschichteten Kobalt-Chrom Stent
Symposium PRO-HEALING Stent: der neue Standard für Koronarstents?

Vorsitz, Zusammenfassung
Hauptsitzung, Leitliniensitzung 3
Vortrag: Position der DGK: Wie sicher sind Drug Eluting Stents? Die Rolle von Clopidogrel
Arbeitsgruppe "Cardio-CT"
Stellenwert der Herz-CT in der kardiologischen Routinediagnostik

Vortrag: Wie kann man Cardio-CT Untersuchungen abrechnen?
Postervortrag: KHK: Risikofaktoren

Vortrag: Unterschiedliche Altersabhängigkeit erhöhter Kalkscores bei Patienten mit und ohne nachfolgendes koronares Ereignis: Ergebnisse an über 3.213 Patienten
Freie Vorträge: Restenose und Stent

Vortrag: Beschleunigte Einheilung von Koronarstents mittels aktiver Anreicherung zirkulierender endothelialer Progenitorzellen: Erste Ergebnisse der e-HEALING Registerstudie an über 2000 Patienten

Mannheim, 12.-14. April 2007


179

ACC Roundtable
Topical Issues with Drug Eluting Stents
Co-Chair

New Orleans, USA, 26. März 2007


178


177


176

Hot Topics aus Kardiologie und Herzchirurgie
Vortrag: Drug Eluting Stents
Doch mehr Komplikationen?

Mainz, 17. Januar 2007


Congresses 2005-2006

179

Symposium "Aktuelle Kardiologie"
Vortrag und Erwiderung: Sind Drug Eluting Stens sicher und effektiv? Pro
Berlin, 13. Dezember 2006


178


177

BNK Jahresabschlusstagung
Vorsitz
Vortrag: Evolution PCI - Irrwege und Highlights

Hamburg, 25. November 2006


176

Wissenschaftlicher Kongress: Hypertonie 2006
"Der Hypertonie-Patient in der kardiologischen Praxis
Vorsitz
Vortrag: Ergebnisse einer Snapshot Umfrage des BNK

München, 22. November 2006


175

Medica Kongress
Vortrag: Computertomographie
Düsseldorf, 17. November 2006


174


173


172


171


170

Behandlungsstrategien nach Stentimplantation
Vortrag: Aktueller Stellenwert von Clopidogrel in der interventionellen Kardiologie
Hotel Schloss Hohenstein, Ahorn, 14. Oktober 2006


169


168


167


166

Gesundheitswesen im Umbruch
Stimmt der Kurs?
Symposium Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK)

Zusammenfassung und Ausblick
Ludwigshafen am Rhein, 12. Mai 2006


165

4. Dresdner Symposium
"Diabetes mellitus und Koronare Herzkrankheit - Prävention und Frühdiagnostik"

Vorsitz
Vortrag: Ist Kalk-Scoring bei Diabetikern sinnvoll?

Dresden, 6. Mai 2006


164

Hausärztekreis München
KHK und STENT-Implantation

Vortrag: Wer braucht welchen Stent?
München, 4. Mai 2006


163

112. Kongess der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin
Anspruch und Wirklichkeit in der Kardiologie

Vortrag: Pro - die Implantation von medikamentenbeschichteten Koronarstens ist mediziniksch indiziert und finanzierbar
Wiesbaden, 26. April 2006


162


161

DGK Hauptsitzung
Hotline 3 Register

Vortrag: Die HEALING-II Studie
Mannheim, 22. April 2006


160


159

DGK
Leitliniensitzung 2

Vorsitz
Mannheim, 21. April 2006


158

DGK AGIK 
Arbeitsgruppe "Interventionelle Kardiologie"
Drug-eluting Stents:

- Gibt es Unterschiede bzw. Differentialindikationen?
- Was kommt danach?
Vorsitz
Vortrag: Der Healing-Stent

Mannheim, 20. April 2006


157

ACC Summit 2006
Live Case Transmission Session II

Panel
Percutaneous Coronary Intervention Guidelines
Vortrag: European Percutaneous Coronary Intervention Guidelines

Atlanta, USA, 12. - 14. März 2006


156

BNK Imaging Meetings - vision goes reality
Vortrag: Nuklearmedizin
Optimierte myokardiale SPECT-Diagnostik

Erlangen, 3/4. März 2006


155

Gesundheitspolitischer Jahresauftakt der Kardiologie
Streitfragen 2006
Parteiengespräch zur Gesundheitspolitik in der Kardiologie 2006:

Werden wir die Probleme der Einnahmenseite auf der Ausgabenseite lösen können?
Hauptsitzung I
Vorsitz
Hauptsitzung II
Vorsitz
Hauptsitzung III
Vorsitz

Potsdam, 2. März 2006


154

6th International Symposium on Cardiovascular Interventions
3. Coronary Interventions

Vortrag: Different DES in complex lesions - are the clinical results still the same?
6. Peripheral Artery Interventions
Satellite Symposium

Vortrag: 
Are all DES the same?
Kitzbühel, Österreich, 20. Februar 2006


153

Leitlinien Hot Topic Seminar
Vortrag: Europäische Leitlinien/Internationale Leitlinien
Frankfurt am Main, 14. Februar 2006


152

S. Silber, B. Richartz, B. Bischoff, L. Pieper, J. Klotsche, H.-U. Wittchen
Erhöhter Bauchumfang als kardiovaskulärer Risikofaktor in Deutschland: Ergebnisse an über 55000 Patienten
Clinical Research in Cardiology, Suppl., (2006)


151

S. Silber, B. Richartz, B. Bischoff, L. Pieper, J. Klotsche, H.-U. Wittchen
Inadäquate medikamentöse Therapie der KHK in Deutschland: Ergebnisse der DETECT-Studie im Vergleich zu EUROASPIRE I und II
Clinical Research in Cardiology, Suppl., (2006)


150


149


148

E. Moroder, P. Lochow, I. Krischke, H. Mühling, A. Schmid, Chr. Willert, B. Richartz, S. Silber
Sind die Ergebnisse der randomisierten Studien mit Paclitaxel freisetzenden Koronarstents auch auf den Praxisalltag übertragbar ?
Clinical Research in Cardiology, Suppl., (2006)


147


146

Spanische Gesellschaft für Kardiologie
Eingeladener Vortrag:
Ambulante Behandlung der Herzinsuffizienz

Barcelona, Spanien, 26. Oktober 2005


145


144


143

S. Silber
Koronarinterventionen obligat stationär?
Z Kardiol 94: Suppl. 2 (2005) Kommentar


142


141


140


139

S. Silber, E. Grube, K. Hauptmann für die Teilnehmer der TAXUS-I Studie
3-Jahres Ergebnisse von Paclitaxel freisetzenden Koronarstents.
Z Kardiol 94: Suppl. 1 (2005) P 735


138

S. Silber, I. Krischke, P. Lochow, Chr. Drexler, S. Stärk, B. Bosnjak, A. Witzgall
Vermeidung einer Bypassoperation wegen in-Stent Restenose durch intrakoronare Brachytherapie: Ergebnisse einer 3-Jahres Nachbeobachtung.
Z Kardiol 94: Suppl. 1 (2005) V 287


137

S. Silber, S. Böhler, D. Pittrow, H. Glaesmer, J. Klotsche, W. Böcking, W. Kirch, H. Scharnagl, W. März, G. Ruf, H.-U. Wittchen, G. Stalla, H. Lehnert, für die Teilnehmer der DETECT-Studiengruppe
Defizite in der Diagnostik und Therapie von Patienten mit Diabetes mellitus in der hausärztlichen Praxis: Ergebnisse der DETECT-Studie.
Z Kardiol 94: Suppl. 1 (2005) P 988


136

S. Silber, S. Böhler, H. Glaesmer, J. Klotsche, F. Freisinger, D. Pittrow, W. Böcking, W. Kirch, G. Ruf, G. Stalla, H. Lehnert, W. März, H.-U. Wittchen
Unterversorgung in der antihypertensiven und lipidsenkenden Therapie in den hausärztlichen Praxen: Ergebnisse der DETECT-Studie
Z Kardiol 94: Suppl. 1 (2005) P 427


135


Congresses 2000-2004

117

S.Silber, J.Hamburger, E.Grube, M.Pfisterer, J.Belardi, A.Colombo
Direkt-Stenting mit TAXUS-Stents ist genauso sicher und effektiv wie nach Prädilatation.
Z Kardiol : Suppl. 1, (2004) P 720


116

S. Silber, E. Grube, J. Belardi, A. Colombo
Paclitaxel freisetzende Stents in komplexen Läsionen
Z Kardiol 93: Suppl. 5, (2004) P 299


115


114

S. Silber, G. Bauriedel, B. Lauer, P. Siostrzonek, T. Münzel
Ein edelstahlfreier Stent aus Niobium mit Iridiumoxyd (IrOx)-Beschichtung: Erste Ergebnisse der LUSTY-Studie
Z Kardiol 93: Suppl. 5, (2004) P 300


113

S. Silber, Chr. Drexler, I. Krischke, P. Lochow, A. Witzgall
Hochdosierte vs. niedrigdosierte Betabestrahlung bei in-Stent Restenose
Z Kardiol : Suppl. 1, (2004) P 771


112

D. Baumgart, R. Bonan, Chr. Naber, P. Serruys, A. Colombo, S. Silber, E. Eeckhout, P. Urban
Erfolgreiche Reduktion der in-Stent Restenose bei langen Läsionen mit intrakoronarer beta-Bestrahlung - Subanalyse des RENO-Registers.
Z Kardiol 92: Suppl. 1, I/172, (2003)


111

T. Schiele, E. Regar, S. Silber, E. Eeckhout, W. Wijns, A. Colombo, W. Rutsch, D. Meerkin, A. Gershlick, R. Bonan, P.Urban
Klinische und angiographische Akut- und Langzeitergebnisse einer intrakoronaren beta-Bestrahlung von Bypassgefäßen - eine Subgruppenanalyse der multizentrischen RENO-Registratur.
Z Kardiol 92: Suppl. 1, I/199, (2003)


110


109


108

P. Lochow, I. Krischke, C. Meier, H. Mühling, S. Silber
Herzkatheter bei asymptomatischen Patienten mit Koronarkalk im Multi-Slice-CT (MSCT) ist nicht indiziert.
Z Kardiol 92: Suppl. 1, I/385, (2003)


107

S. Silber, P. Lochow
Femoralisverschlusssysteme: Eine Hilfe nach invasiver Diagnostik ?
Z Kardiol 92: Suppl. 2, II/31, (2003)


106


105

R. Müller, U. Gerckens, K.E. Hauptmann, S. Silber, E. Grube
Die TAXUS I Studie mit dem Paclitacel beschichteten NIRx TM Stentangiographische Ergebnisse und klinisches follow-up
Z Kardiol 91: Suppl. 1, I/65, (2002)


104

E. Grube, K. Hauptmann, S. Silber, R. Bach, N. Reifart, A. Colombo, J. Fajadet
Erhöhte Inzidenz von Stentthrombosen nach Einsatz eines medikamenten- beschichteten Koronarstents: Ergebnisse der SCORE-Studie.
Z Kardiol 91: Suppl. 1, I/65, (2002)


103

Sigmund Silber, Eric Eeckhout, Antonio Colombo, H. Heuer, J. Schofer, Raoul Bonan
Behandlung der in-stent-Restenose durch kombinierte Anwendung von Cutting-Balloon-PTCA und Brachytherapie: Ergebnisse des Europäischen RENO-Registers
Z Kardiol 91: Suppl. 1, I/273 , (2002)


102

T.M. Schiele, P.W. Serruys, E. Eeckhout, S. Silber, C. Naber, W. Wijns, A. Colombo, W. Rutsch, D. Meerkin, V. Klauss
90Sr/90Y-Brachytherapie zur Behandlung von koronaren Venenbypässen – eine Subgruppenanalyse der RENO – Registratur (European Surveillance Registry with the NovosteTM Beta-CathTM System)
Z Kardiol 91: Suppl. 1, I/272, (2002)


101

Silber S., Baumgart D, Colombo A, Serruys P, Meerkin D, Schiele Th, R. Dörr, Kleinertz K, Auch-Schwelck W, Wijns W, Eeckhout E, Urban P
Besserer klinischer Verlauf mit längeren Strahlenquellen: Endergebnisse des RENO-Registers bei 1098 Patienten
Z Kardiol 91: Suppl. 1, I/272, (2002)


100

Sigmund Silber, Thomas Schiele, Antonio Colombo, Patrick W. Serruys, Eric Eeckhout, Raoul Bonan, Philip Urban
Pullback-Technik mit Sr/Y90-Quellen zur intrakoronaren Brachytherapie von langen Koronarstenosen: eine Subanalyse des RENO-Registers
Z Kardiol 91: Suppl. 1, I/273, (2002)


99

Sigmund Silber, Peter Lochow, Josef Finsterer für das MUNICH-Register
Vergleich zwischen prospektiver und retrospektiver EKG-Triggerung zum Ausschluß von Koronarkalk
Z Kardiol 91: Suppl. 1, I/155 , (2002)


98

R. Hoffmann, Med. Klinik I, Universität Aachen, G. Herrmann, Med. Klinik, Universität Kiel, S. Silber, Herzkatheterlabor in der Klinik Dr. Müller, München, P. Braus, G. Werner, Herzzentrum Duisburg
Optimale Stenttherapie langer Koronarläsionen. Randomisierter multizentrischer Vergleich zur Therapie mit einem langen vs zwei kurzen Stents.
Z Kardiol 91: Suppl. 1, I/71, (2002)


97


96

Munich Symposium on Interventional Cardiology
Vortrag: Contemporary use of arterial closure diveices
Brachytherapie

Chair

München, 11/12. Oktober 2002


95

14. Seminar für angewandte PTCA 
Vorsitz
Vortrag: Taxus-Studien mit Paclitaxel-beschichteten Stents

Fulda, 20. September 2002


94


93


92


91


90

Expertentreffen Interventionelle Kardiologie
Vortrag: Intrasavale Strahlentherapie: Ist sie überflüssig geworden?
Berlin, 15. Juni 2002


Congresses 2009

90


89


88

Schwabinger Herz- Kreislaufforum
Vortrag: Stent oder Bypassoperation nach COURAGE und SYNTAX
München, 21. November 2009


87

Moderne Diagnostik und Therapie des akuten Koronarsyndroms (ACS)
Vortrag
Altötting, 10. November 2009


86

48. Bayerischer Internistenkongress
Kooperation von niedergelassenen Fachärzten mit Krankenhäusern

Vortrag: aus Sicht des niedergelassenen Facharztes
München, 7. November 2009


85


84

EL CONGRESO OE LAS ENFERMEDADES CARDIOVASCULARES
FOCUS EN EL DIAGNÖSTICO Y TRATAMIENTO OE LAS ENFERMEDADES CORONARIAS / FOCUS ON THE DIAGNOSIS ANO TREATMENT OF CORONARY HEART 0/SEASES

Vortrag: ?Ha cambiado el planteamiento de Ia revascularizaciön coronaria tras los recientes ensayos clfnicos? I Has the Approach to Coronary Revascularization Changed after Recent Clinical Trials?
Barcelona, Spanien, 22. Oktober 2009


83

Der diabetische Herzpatient
Fortbildung in Kooperation mit Stiftung "Der herzkranke Diabetiker"
Berufsverband Interventioneller Kardiologen e. V. 

Vortrag: Stent-Wahl bei Diabetiker: Herkömmliche Bare-Metal-Stents oder Drug-eluting-Stents?
Berlin, 21. Oktober 2009


82

DGK
Sitzung des Tagungspräsidenten
Ungelöste Probleme der Kombination aus Antikoagulation und Thrombozytenaggregationshemmunng

Vortrag: Cave Stentthrombose: Die Sicht des Interventionalisten
Dresden, 9. Oktober 2009


81

Der diabetische Herzpatient
Fortbildung in Kooperation mit: Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" Berufsverband Interventioneller Kardiologen e. V.

Vortrag: PCI bei Diabetikern: Was ist besonders zu beachten?
München, 30. September 2009


80

ESC
Clinical Seminar
What every cardiologist should know about drug-eluting stents

Vortrag: Current indications for drug-eluting stents.
Barcelona, Spanien, 1. September 2009


79

ESC
Clinical Seminar, Webcast
Take home messages for practitioners
In collaboration with the Council for Cardiology Practice

Vortrag: Risk stratification and coronary heart disease.
Barcelona, Spanien, 1. September 2009


78

ESC
Focus Session

Percutaneous Coronary Intervention: Antithrombotic Therapy
Chairperson

Barcelona, Spanien, 30 August 2009


77

Symposium
Dyspnoe: Vom Symptom zur Diagnose
Der Patient in unserer täglichen Praxis (Falldiskussionen)

Vorsitz
Vortrag
Fortschritte in der Therapie der KHK: Ein Segen für die Menschheit oder gesundheitspolitisches Desaster?
München, 25. Juli 2009


76

Vorhofflimmern: die Zukunft beginnt 2009!
Begrüßung und Einführung
München, 15. Juli 2009


75

Ärztliche Fortbildung
"Moderne (Nach)behandlung des aktuen Koronarsyndroms: Was sollte der Hausarzt beachten?"

Vortrag: "Kann die (Nach)behandlung des akuten Koronarsyndroms aus kardiologischer Sicht weiter verbessert werden ?“
München, 24. Juni 2009


74

CARDIOLOGISK VA
Jointsymposium ESC Council of Cardiology Practice/Privat Praktiserende Kardialogers ForumjNorwegian Society of Cardiology

Vortrag: When to re(re-)revascularize or have the COURAGE to defer another angio? Are the ACCF /SCAI/STS/ AAlS/ AHA/ ASNC 2009 appropriateness criteria for revascularization applicable to European practice for chronic stable angina?
Tromsø, Norwegen, 18. Juni 2009


73

EuroPCR
ACC-i2 Summit @ EuroPCR – Unresolved/poorlyaddressed issues: ACC and EuroPCR/EAPCI intiatives 
Under the auspices of the American College
Co-chairperson
Vortrag: Introduction and objectives
Roundtable discussion

Barcelona, Spanien, 21. Mai 2009


72

Literaturhaus München
Herz & Diabetes, Kardiologie aktuell

Vortrag: Interventionelle und chirurgische Therapie der KHK
Falldiskussionen zum gleichen Thema

München, 16. Mai 2009


71


70

Deutsches Museum
Herz & Diabetes, Kardiologie aktuell

Vorsitz
Begrüßung, Einführung
Vortrag: Interventionelle und chirurgische 
Therapie der KHK
Zusammenfassung

München, 9. Mai 2009


69

ACC
Vascular Access and Closure

Panel
Vortrag: 
New Generation Closure Devices: An Update
Orlando, USA, 29. März 2009


68


67

Symposium "Akutes Koronarsyndrom - Intervention und Pharmakotherapie"
Session I: Klinische Intervention
Vortrag: Drug eluting stents – Quo vadis?

Berlin, 20. März 2009


66

Update on Cardiovascular Therapy
Workshop III
Kardiologische Versorgung chronischer Koronarpatienten

Vortrag: MR und CT – Neue Goldstandards in der Koronardiagnostik? Pro und Contra
München, 28. Februar 2009


65


64

Anaesthesie Aktuell
ASS abgesetzt!! - OP verschieben!!
Problem der perioperativen Stentthrombose

Vortrag: Wie lange obligat duale Thrombocytenaggregationshemmung nach koronarer Stentimplantation ? Was sagen die Leitlinien? Wann darf man von den Leitlinien abweichen?
Gräfelfing, 4. Februar 2009


63


62

The 5th International Cardiac Congress of Saud Al-Babtain Cardiac Center
Coronary Artery Disease in Diabetic Patients

Chair
Coronary Artery Disease in Diabetic Patients
Chair
Live Case
Vortrag: How to choose DES in DM?

Dammam, Saudi Arabien, 13. Januar 2009


61

The 5th International Cardiac Congress of Saud Al-Babtain Cardiac Center
and
The 20th Scientific Session of the Saudi Heart Association

Chair
Al-Khobar, Saudi Arabien, 12.-15. Januar 2009


Congresses 1990-1999

60

S. Silber:
Koronarintervention: Was gibt es Neues ?
Z Kardiol 88: II/48, (1999)


59

S. Silber, P. v. Rottkay, A. Schneider, A. Gielow, A. Bauer, H. Schöfer:
Dosimetrie und Strahlenexposition von Personal und Patienten bei intrakoronarer Brachytherapie mit Strontium / Yttrium-90.
Z Kardiol 88: II/109, (1999)


58

S. Silber, P. v. Rottkay, A. Schneider, A. Gielow, H. Schöfer:
Intrakoronares Afterloading: Wie erhält man die Zulassung ?
Z Kardiol 88: II/108, (1999)


57

S. Silber, N. Seidel, I. Krischke, B. Gessler, K. Naser:
Rotablation ist nicht die Lösung für diffuse in-Stent Restenosen.
Z Kardiol 88: II/105, (1999)


56

S. Silber, K. Naser, N. Seidel, R. von Oepen:
Goldstents reduzieren die in-Stent Restenose nicht.
Z Kardiol 88: II/107, (1999)


55

S. Silber, A. Albrecht, S. Goehring, M. Kaltenbach, D. Kneissl, N. Kokott, B. Levenson, D. Mathey, E. Pöhler, N. Reifart, G. Sauer, J. Schofer, F. Schwarzbach:
Komplikationen nach PTCA: Gibt es Unterschiede zwischen Praxen und Krankenhäusern ?
Z Kardiol 88: II/18, (1999)


54

N. Seidel, I. Krischke, S. Tourlakidou, S. Silber:
Erfahrungen mit dem Duett™ Verschlußsystem.
Z Kardiol 88: II/20, (1999)


53

K. Giokoglu, K.-E. Hauptmann, D. Mathey, J. Schofer, S. Silber, D. Enayat, S. Göhring, N. Reifart:
Ein neuer Dilatationskatheter mit 3 Ballons (Trinity™) zur raschen und optimierten Koronarangioplastie und Stent-Implantation.
Z Kardiol 88: 24, (1999)


52

S. Silber, N. Seidel, H. Mühling, A. Bauer, P. von Rottkay:
Sicherheit und Praktikabilität der intrakoronaren Bestrahlung mittels eines ß-emittierenden Aktivitätszuges.
Z Kardiol 88: 23, (1999)


51

S. Silber, A. Bauer, P. von Rottkay:
Intrakoronare Brachytherapie mit Strontium/Yttrium-90: Erste Erfahrungen in Deutschland.
Z Kardiol 87: Suppl. 5, 102, (1998)


50

S. Silber, N. Seidel, H. Mühling, M. Zeitler:
Rotablation von In-Stent Restenosen in verschiedenen Stentmodellen.
Z Kardiol 87: 257, (1998)


49

S. Silber, G. Gershony, M. Heberlein, B. Schön, N. Schön:
Ein neues Verschlusskonzept für arterielle Punktionsstellen: Erste Ergebnisse an Patienten.
Z Kardiol 87: 81, (1998)


48


47


46

Silber S, Mühling H, Dörr R, Zindler G, Preuss A, Stümpfl A:
Halbierung der Wartezeiten für eine koronare Bypassoperation reduziert das präoperative Risiko nicht.
Z Kardiol 86: 216, (1997)


45


44


43

Silber S, Dörr R, Zindler G, Mühling H, Diebel T:
Klinische Relevanz unterschiedlicher Kompressionsraten für die Beurteilung digitaler Koronarangiogramme
Z Kardiol 85 (2):, 78, 1996


42

Silber S, Mühling H, Dörr R, Zindler G, König U:
Inverse Beziehung zwischen A. Mammaria Bypass-Häufigkeit und Vollständigkeit der Revaskularisation.
Z Kardiol 85 (2):, 91, 1996


41


40


39

Silber S, Björvik A, Rösch A, Mühling H:
Vorteile des Kollagen-Pfropfens nach PTCA: eine prospektive, randomisierte Studie.
Z Kardiol, 84: (Suppl.3), 18, (1995)


38


37


36

Silber S, Mühling H, Dörr R, Zeitler M, Diebel T:
Das filmlose, digitale Katheterlabor mit CD-R: technische Grundlagen und erste Erfahrungen.
Z Kardiol. 84: 236, (1995)


35

Silber S, Zindler G, Dörr R, Mühling H, Luckas Ch:
Rasche Mobilisierung (20 min) nach diagnostischem Herzkatheter: Vorteile des Intra-arteriellen Ankers.
Z Kardiol, 84: 92, (1995)


34


33


32

Silber S, Dean L, Baxley W, Bulle T, Saenz C, Henzlova M, Levson L, Pohost G:
ST-Segment Holter Monitoring nach PTCA.
Z Kardiol, 80: 20, (1991)


Congresses 1980-1989

31

Silber S, Bajaj RK, Pohost G:
Digitale Registrierung von Ausmass und Dauer ischämischer Episoden ist exakter als analoges Holter Monitoring.
Z Kardiol, (Suppl II), 78:1989


30

v. Smekal A, Silber S, Pohost GM:
Eine neue Belastungsmethode während kardiologischer Kernspintomographie.
Z Kardiol, 78: (Suppl I):15, 1989


29

Vogler A, Spiegelsberger F, Silber S, Theisen K:
Placebokontrollierte Beurteilung von Wirkungsausmaß und dauer einer 120 mg Kapsel Isosorbid-Dinitrat (ISDN)retard.
Zeitschrift für Kardiologie, 75, 81, 1986


28

Silber S, Vogler A, Theisen K:
Problematik der medikamentösen antiischämischen Therapie bei Patienten mit ungenügender Nitratwirkung.
Zeitschrift für Kardiologie, 75, 93, 1986


27

Silber S, Vogler A, Spiegelsberger F, Theisen K:
Vollautomatische Erkennung kurzer ischämischer Episoden mit dem Langzeit-EKG.
Zeitschrift für Kardiologie, 75, 86, 1986


26

Silber S, Vogler A, Spiegelsberger F, Theisen K:
Fehlende Beziehung zwischen Nitrat-Plasmaspiegeln und antiischämischer Wirkung.
Zeitschrift für Kardiologie, 75, 93, 1986


25

Silber S, Vogler A, Spiegelsberger F, Theisen K:
Zuverlässige Erkennung von ST Streckenänderungen im Langzeit-EKG in Ruhe und während Belastung. Klinische Wochenschrift, 64, Suppl. V, 117, 1986


24

Silber S, Vogler A, Spiegelsberger F, Theisen K:
Nitrat-Toleranz: Können Empfehlungen für optimale Plasmaspiegel gegeben werden?
Klinische Wochenschrift, 64, Suppl. V, 122, 1986


23

Silber S, Theisen K, Jahrmärker H:
Orale Nitrat-Langzeittherapie: Vermeidung einer Toleranzentwicklung bei guter 12-Stundenwirkung.
Zeitschrift für Kardiologie, 74, Suppl. 5, 84, 1985


22

Silber S, Spiegelsberger F, Theisen K, Jahrmärker H:
Kann die ST-Strecke im Langzeit EKG zuverlässig beurteilt werden?
Zeitschrift für Kardiologie, 74, Suppl. 5, 62, 1985


21

Silber S, Krause KH Theisen K, Jahrmärker H:
Nitrattoleranz: gibt es eine "kritische" Grenze für die Plasmaspiegel?
Zeitschrift für Kardiologie, 74, Suppl. 5, 20, 1985


20

Scheininger M, Theisen F, Silber S, Stern H, Theisen K:
Einfluss von Amiodaron auf die linksventrikuläre Auswurffraktion bei Patienten mit Herzinsuffizienz.
Zeitschrift für Kardiologie, 74, Suppl. 3, 14, 1985


19

Meister W, Schühlen H, Scheininger M, Silber S, Theisen K:
Niedrige oder mittlere Digoxindosis bei Herzinsuffizienz. Eine doppelblinde, randomisierte CrossoverStudie.
91. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, Wiesbaden, 1985


18

Silber S, Krause KH, Garner Ch, Theisen K:
Abhängigkeit des Wirkungsverlustes unter chronischer Isosorbid Dinitrat (ISDN ) Gabe vom Dosierungsintervall.
Zeitschrift für Kardiologie, 73, Suppl. 1, 16, 1984


17

Silber S, Krause KH, Garner Ch, Theisen K:
Kombinierte Anwendung von Belastungs-EKG und BelastungsRadionuklidVentrikulographie zur Beurteilung von Wirkungsausmaß und dauer einer Einzeltablette 80 mg Isosorbiddinitrat-retard.
Zeitschrift für Kardiologie 72, Suppl. 2, 24, 1, 983


16

Silber S, Kotzur J, Weber M, Haufe M, Theisen K:
Vollautomatische Berechnung der linksventrikulären Auswurffraktion mit der Radionuklidventrikulographie.
Zeitschrift für Kardiologie, 72, Suppl. 1, 94, 1983


15

Silber S, Kotzur J, Weber M, Haufe M, Theisen K, Jahrmärker H:
Ist eine rasche Digitalisinjektion gefährlich?
Zeitschrift für Kardiologie, 72, Suppl. 2, 69, 1983


14

Silber S, Klein U, Rudolph W:
Erkennung abgelaufener Myokardinfarkte anhand der szintigraphisch bestimmten regionalen Auswurffraktion.
Zeitschrift für Kardiologie, 71, 178, 1982


13

Silber S, Schwaiger M, Klein U, Rudolph W:
Wirkung von Nifedipin auf die globale und regionale linksventrikuläre Funktion in Ruhe und während Belastung bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung.
Zeitschrift für Kardiologie, 71, 168, 1982


12

Silber S, Schwaiger M, Fleck E, Klein U, Rudolph W:
201Thallium Computertomographie und konventionelle Szintigraphie zur Beurteilung des Ergebnisses koronarchirurgischer Revaskularisationsmaßnahmen.
Zeitschrift für Kardiologie, 70, 262, 1981.


11

Schwaiger M, Silber S, Klein U, Rudolph W:
Reproduzierbarkeit szintigraphisch bestimmter linksventrikulärer Funktionsparameter in Ruhe und während Belastung. Zeitschrift für Kardiologie, 70, 262, 1981.


10

Silber S, Schwaiger M, Klein U, Rudolph W:
Radiärsegmentale linksventrikuläre Auswurffraktion: eine neue Methode zur regionalen Quantifizierung von Radionuklidventrikulogrammen.
Zeitschrift für Kardiologie, 69, 711, 1980


9

Silber S, Schwaiger M, Klein U, Rudolph W:
Vergleich zwischen automatischer und manueller Festlegung der linksventrikulären Wandgrenzen zur Bestimmung der Auswurffraktion mit dem Radionuklidventrikulogramm.
Zeitschrift für Kardiologie, 68, 711, 1980


8

Rudolph W, Silber S, Bierner M, Dirschinger J, Fleck E:
Das EKG mit Koronarogramm und Myokardszintigraphie zur Diagnose der koronaren Mangeldurchblutung.
29. Deutscher Kongress für ärztliche Fortbildung, Berlin, 1980


Congresses 1976-1979

7

Silber S, Schwaiger M, Klein U, Rudolph W:
Vergleich verschiedener szintigraphischer Methoden zur Bestimmung der linksventrikulären Auswurffraktion. 17.internationale Jahrestagung der Gesellschaft für Nuklearmedizin, Innsbruck, 138, 1979


6

Silber S, Schwaiger M, Fleck E, Klein U, Rudolph W:
Beurteilung des Ergebnisses einer koronaren Bypassoperation mittels 201- Thallium-Szintigraphie.
Zeitschrift für Kardiologie, 68, 631, 1979


5

Silber S, Fleck E, Klein U, Rudolph W:
Wertigkeit von 201Thallium-Belastungsszintigramm und Belastungs-EKG bei koronarer Herzerkrankung: Vergleich zweier Entscheidungskriterien.
Zeitschrift für Kardiologie, 68, 279, 1979


4

Schwaiger M, Silber S, Klein U, Rudolph W:
Nichtinvasive szintigraphische Bestimmung der linksventrikulären Auswurffraktion: Vergleich verschiedener Auswertungsmethoden.
Zeitschrift für Kardiologie, 68, 632, 1979


3

Silber S, Fleck E, Gehrke S, Klein U, Rudolph W:
Klinische Infarktgrössenbestimmung mit 99m-Technetium-Pyrophosphat: Korrelation zum CK(MB)Verlauf
Zeitschrift für Kardiologie, Suppl. 5, 152, 1978


2

Silber S, Fleck E, Bierner M, Jennerwein G, Klein U, Rudolph W:
Sensitivität der 201-Thallium-Szintigraphie zum Nachweis eines abgelaufenen Myokardinfarktes.
Zeitschrift für Kardiologie, Suppl. 4, 66, 1977


1

Klein U, Silber S, Locher D, Rinke H, Goppel L, Rudolph W:
201Thallium-Szintigraphie bei rechtsventrikulärer Druck und Volumenbelastung.
14.internationale Jahrestagung der Gesellschaft für Nuklearmedizin, Berlin, 15.18.9., 73, 1976